Axel Kuba, 67 Jahre, aus Wolfsburg und an Parkinson erkrankt, startet im September zu einer Pyrenäen-Überquerung.

710 Kilometer und 17.400 Höhenmeter von Biarritz über die Pässe der Pyrenäen nach Perpignan.

„Mein Ziel ist, diese Anstrengung mit einem Gewinn und einem Nutzen für andere Menschen, deren Ressourcen eingeschränkt sind, zu verbinden: Ich möchte Mut machen und sammle Spenden für eine Stiftung, die mich motiviert, in Bewegung zu bleiben“

Unterstützen Sie Axel und übernehmen Sie eine Wegpatenschaft! Mit einer Spende von 20 Euro sind Sie Wegpate für 1 km = 25 Höhenmeter.

Ihre Spende fließt zu 100% in die Studie: "Diätische Beeinflussung des Darm-Mikrobioms bei der Parkinson Krankheit".

Grußwort des Oberbürgermeisters von Wolfsburg, Herrn Klaus Mohrs

Als Oberbürgermeister der Stadt Wolfsburg und leidenschaftlicher Fahrradfahrer freue ich mich sehr, die Schirmherrschaft für das 3-P-Projekt von Axel Kuba zu übernehmen.

Leider erkranken immer mehr Menschen an Morbus Parkinson, einer chronischen Erkrankung, die bisher nicht heilbar ist. Axel Kuba macht mit seinem Projekt und dem offenen Umgang mit der Krankheit anderen Betroffenen Mut. Mit der Benefiztour „Mit Parkinson über die Pyrenäen nach Perpignan“ will er der Hilde-Ulrich-Stiftung als Unterstützer für Parkinsonforschung etwas zurückgeben und tut im gleichen Zuge etwas für sich und seine Gesundheit.

Sein persönliches Engagement und die Einstellung, wie er mit der Krankheit Morbus Parkinson umgeht, beeindrucken mich zutiefst.

Es ist mir eine große Freude, Axel Kuba gemeinsam mit dem ADFC Wolfsburg bei seinem Tour-Start zum Bahnhof zu begleiten. Ich wünsche ihm von Herzen eine erfolgreiche Spendensammlung, viele neue Erfahrungen und gewinnbringende Begegnungen. Über die Internetseite und Social Media können wir alle mit dabei sein. Verfolgen Sie wie ich diese besondere Reise mit!